Sie sind hier: MORO Nord
DeutschEnglishFrancais
1.11.2010 : 12:34 : +0100

MORO Nord

  

Abschlussveranstaltung "Überregionale Partnerschaften für Wachstum und Innovation - Zukunftsweisende Ansätze der Bundesraumordnung"

Am 17. und 18. Juni fand die Abschlussveranstaltung des bundesweiten Modellvorhaben der Raumordnung "Überregionale Partnerschaften" in Hamburg statt.



Am ersten Tag der Abschlussveranstaltung wurden die Leitgedanken und Ergebnisse des MORO in der Diskussion mit Akteuren der Modellregionen vorgestellt und von hochrangigen Referenten in ihrer Bedeutung für die Regionalentwicklung in Deutschland und auch in Europa gewürdigt.

Am zweiten Tag präsentierte MORO Nord "Großräumige Partnerschaft Norddeutschland/Metropolregion Hamburg" seine Ergebnisse und Projekte im Dialog mit den anderen Modellregionen.

 

Das Programm der Veranstaltung können Sie dem Einladungsflyer entnehmen:
undefinedAbschlussveranstaltung Einladung

 

Eine Dokumentation der Veranstaltung wird Ihnen hier in Kürze zur Verfügung gestellt.

MORO Nord: Großräumige Partnerschaft Norddeutschland / Metropolregion Hamburg

Die Großräumige Partnerschaft Norddeutschland / Metropolregion Hamburg (MORO Nord) ist ein gemeinsames Projekt der Länder Hamburg, Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein sowie der Metropolregion Hamburg. Mit dem Modellvorhaben werden Möglichkeiten der Zusammenarbeit zwischen der Metropolregion und ihrem weiteren Verflechtungsbereich aufgezeigt und erprobt. Gemeinsam sollen Metropolregion, städtische und ländliche Teilräume zu einem nachhaltigem Wachstum und einer zukunftsfähigen Entwicklung in Norddeutschland beitragen. In Projekten aus den Bereichen Wirtschaft, Wissenschaft und Bildung vernetzen sich Akteure aus den verschiedenen Teilräumen. Ziel der Projekte ist mittelfristig die Schaffung von Mehrwert durch großräumige Kooperation und langfristig die Stärkung des Gedankens der überregionalen Partnerschaft. Die Laufzeit des Modellvorhabens ist auf zwei Jahre (2008 bis 2010) angelegt, wobei MORO Nord ausdrücklich Kooperationen über diesen Zeitraum hinaus anstoßen will. Ausgelobt wurde das Modellvorhaben vom Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) unter der Begleitung des Bundesamtes für Bauwesen und Raumordnung (BBR). Aus bundesweit 60 Bewerbern setzten sich insgesamt 7 Antragsteller durch, darunter MORO Nord. Finanziert wird das Projekt MORO Nord durch das BMVBS und die Länder Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern, die Hansestadt Hamburg, die Metropolregion Hamburg sowie die IHK Lübeck. Die Federführung des Projektes hat das Innenministerium Schleswig-Holstein (Abteilung Landesplanung) inne.

undefinedLink zu MORO Überregionale Partnerschaften auf der Homepage des BBSR

Aktueller Newsletter

undefinedMORO Nord Newsletter

MORO Nord Flyer

MORO_Nord_Flyer.pdf

Allgemeine Informationen zum MORO Nord-Projekt

New Bridges

Das Projekt "New Bridges - Strengthening of quality of life through improved management of urban rural interaction" bietet einen komplementären Ansatz zu MORO Nord. Hinsichtlich der Ziele von MORO Nord stellt New Bridges eine ideale Ergänzung dar, nämlich für großräumige Territorien um urbane Kerne konkrete Entwicklungsprojekte zu definieren sowie langfristig tragfähige Instrumente im Bereich von Governance, Projektmanagement oder regionalen Finanzfonds zu beschreiben.

Im Bereich "New Bridges" auf dieser Homepage wird das Projekt kurz erläutert. Zusätzliche Informationen werden in Kürze bereitgestellt.

 


undefinedwebmaster